Unsere Bienengärten - hier sind die HonischBienen daheim


In unseren Bienengärten sollen sich unsere HonischBienen pudelwohl fühlen. Ein guter Standort sollte möglichst sonnig sein und den Bienen ausreichend Schutz vor schlechter Witterung bieten. Die Bienen müssen möglichst einfach an Wasser kommen und natürlich in der Umgebung viel leckeren Nektar oder Honigtau finden. Den suchen die Sammlerinnen im Umkreis von etwa 3 Kilometern rund um den Bienenstock. Wenn alles zusammenpasst, dann können unsere Bienchen feinsten Nektar und Honigtau sammeln, oft mehr als sie selbst benötigen, und uns mit leckerem Blüten- und Waldhonig verwöhnen. 

 

Unser Honig schmeckt nicht immer gleich, aber immer lecker! Jeder Standort bietet den Bienen andere Möglichkeiten um den Honig zu produzieren. Ähnlich wie beim Wein kommt es auch beim Honig auf die Lage, den Jahrgang bzw. die Wetterbedingungen und die Pflege an.

Üblicherweise wird mehrmals im Jahr Honig geschleudert. Frühtracht, Sommerhonig und manchmal auch noch der begehrte Waldhonig. Jeder Honig bzw. jede Ernte schmeckt dabei etwas anders. Individuell, besonders und immer sehr gut. Wir möchten unseren Kunden und Bienenpaten diese unterschiedlichen Geschmackserlebnisse weitergeben. Wir mischen den Honig nicht solange zusammen, bis er so schmeckt "wie immer" , sondern wir schleudern und füllen den Honig pro Standort und Ernte ab und bilden daraus eine Charge. Damit schmeckt jede Ernte bzw. jede Charge immer etwas anders, aber immer lecker.

 

Unsere Bienen befinden sich an verschiedenen Standorten. In der Stadt, in eher ländlicher Umgebung und auch im Wald. In der Stadt werden die Bienen eher von Parks und Gärten angezogen, der Honig schmeckt ganz vielfältig. Im Honig finden sich Pollen von Weiden, Kastanien,  Ahorn, von Rosengewächsen, Beeren und Gemüsepflanzen. Gerade in der Sommertracht kommt oft noch etwas Linde mit dazu, in manchen Jahren ist das sogar ganz deutlich zu schmecken. Bei eher ländlichen Standorten finden sich oftmals Pollen vom Löwenzahn, von Obstbäumen aus Streuobstwiesen, Apfel, Birnen, Kirschen aber auch Raps, Phacelia und viele Kräuter. Standorte im Wald versprechen neben typischen Frühblühern im Wald wie Schneeglöckchen,  Huflattich, Windröschen oder Veilchen vor allem den beliebten Waldhonig, den die Bienen aus dem Honigtau der Tannen und Fichten gewinnen. 

Begeben Sie sich mit uns auf eine süße, kulinarische Reise und erleben Sie, wie unterschiedlich Honig schmecken kann. Von "unverschämt süß" über "aromatisch würzig" bis hin zu "mentholig, fast schon Arznei".  Sie werden begeistert sein. Wir bieten auch Honigverkostungen an. Erschmecken Sie unseren Honig. Erfahren Sie wie die Bienen Honig sammeln, wie Honig gemacht wird. Lassen Sie sich begeistern von der faszinierenden Welt der Bienen. Bei Interesse melden Sie sich bitte per Mail unter info@honischbienen.de.

Unsere Standorte im Steckbrief

(auf die Bilder klicken)

Bienengarten der HonischBienen: "Ballenmoos" in Bad Waldsee
"Ballenmoos" in Bad Waldsee
Bienengarten der HonischBienen in Kressbronn am Bodensee
Kressbronn am Bodensee
Bienenstand der HonischBienen in Heurenbach bei Bad Waldsee
Heurenbach, bei Bad Waldsee
Bienengarten der HonischBienen in Gattnau
Gattnau, bei Kressbronn
Bienengarten im Wald am Nonnenbach, bei Kressbronn
im Wald am Nonnenbach, bei Kressbronn
Bienengarten der HonischBienen in Englerts, bei Bad Waldsee
Englerts, bei Bad Waldsee